Mittwoch, 28. Januar 2015

Mal wieder der Vermieter ...


Einen schönen Wochenteiler ... 

wobei, so toll fand ich das, was ich heute hier gesehen habe, ja nun nicht wirklich. 

Natürlich leben wir heute in einer Zeit, wo es immer wieder zu Bränden kommen kann. Auch hier hatten wir schon einige Brände, wobei ich dazu sagen muss, dass weder bei dem 1. Brand im Müllraum direkt unter uns, noch bei dem Wohnungsbrand während der Sanierungsarbeiten, wir als Mieter von der Feuerwehr überhaupt informiert wurden. Schon alleine das finde ich ja schon nicht sehr beruhigend. 
Das nun, nach über 40 Jahren, die Hinweise zum Notausgang angebracht wurden, das habe ich ja schon belächelt. Mal ehrlich, wer hier einzieht, der schaut als erstes, wo sich das Treppenhaus befindet. Das liegt aber weniger daran, dass man ja wirklich wissen muss, wo der Rettungsweg ist, sondern eher daran, dass die Fahrstühle so häufig ausfallen, dass man das Treppenhaus halt braucht. 
Doch heute früh dachte ich wirklich, ich fall vom Glauben ab. Nun hängt auch noch ein Rettungsplan, gleich gegenüber vom Fahrstuhl. Gut, da könnte man sich jetzt vielleicht noch drüber streiten, doch mal ehrlich ... Warum müssen dort die genauen Grundrisse der Wohnungen abgebildet sein? Will man es jetzt Einbrechern oder schlimmeren Personen vielleicht noch leichter machen? 
Sorry, ich finde es ja schon schlimm, wenn manche in gewissen Foren wirklich alles über Wohnort und Wohnung preis geben. Bei Themen wie: wie viele Türen oder Fenster habt ihr, da dreht sich bei mir der Magen um. Ich habe mich da auch nie dran beteiligt, denn das ist mir einfach zu heiß. Und nun das? 
Jetzt könnte man ja fragen, was ich mich aufrege, immerhin wohnen wir in einem "geschlossenem" Haus. Klar, wohne ich ... falls die Haustür wirklich mal geschlossen werden würde. Doch oft genug kommt es vor, dass die Haustür den ganzen Tag über festgeklemmt offen steht. 
Nein, ich finde es sehr beängstigend, dass nun jeder, der sich hier im Haus auch nur kurzzeitig aufhält, sehen kann wie die Wohnungen geschnitten sind bzw. wie viel Räume eine Wohnung hat. 
Ehrlich ... unter diesen Umständen würde ich meiner Tochter sicher nicht erlauben sich hier eine kleine Wohnung anzumieten. 
Tja, über diese Änderung werden sich wohl die falschen Personen freuen. 

Das war mal wieder ein kleiner Einblick in das leben bei einer angeblich sozialen Wohnungsbaugesellschaft. 
Wir brauchen echt eine neue Wohnung! 

Ansonsten ... was heute Abend in meiner Sendung beim Funnyfant-Radio laufen wird, muss ich mir noch überlegen. Ich würde mich aber freuen, wenn ihr mir heute wieder Gesellschaft leisten würdet, vielleicht sogar im Chat. Versprochen ... ich beiße niemanden ;) 

Wir hören und heute Abend und lesen uns dann morgen wieder.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen