Sonntag, 25. Januar 2015

Daddy ....


Euch allen einen angenehmen Sonntag!

Heute gibt es ja mal annähernd ein Januarwetter. Doch mal ehrlich, ich brauche das eigentlich nicht, denn kalte Temperaturen bedeuten auch, das im Baugewerbe nicht eingestellt wird. Tja, so hat alles gute und schlechte Seiten, es kommt immer auf den Betrachter an. 

Ich für meinen Teil bin froh, wenn dieser Tag ohne Probleme vorübergeht. Nee, dieser Tag, auch wenn er heute ja rot im Kalender ist, bleibt für mich ein schwarzer Tag. 


Ja ich weiß, das viele sich nicht vorstellen können, dass es auch noch nach 23 Jahren schwer fällt, aber doch, mein Vater fehlt mir auch heute immer noch. Klar,  man lernt damit zu leben, das er nicht mehr da ist. Allerdings kommt es mir nicht so vor, dass es schon so lange her ist, das er von uns gegangen ist. 
Ich weiß, auch meiner Schwester geht es heute nicht wirklich anders, das liegt wohl bei uns in der Familie. 

Ich weiß noch, das wir damals oft gefragt wurden, wie wir diese Tage haben überstehen können. Der 25. Januar1992 war der Beginn, der wohl schlimmsten 6 Wochen in meinem Leben. Damals verloren wir innerhalb von 6 Wochen 4 Mitglieder unserer Familie und einen aus dem Freundeskreis. Ich weiß es nicht, wie ich es überstanden hatte. Doch ich nehme an, dass mir mein großer Sohn damals die Kraft gegeben hatte. Immerhin konnte mein Vater ihn noch einmal auf den Arm nehmen und dieses leuchten, was er in den Augen hatte, das wird wohl in meiner Erinnerung bleiben. Ja sicher, in vielen Dingen lebt er doch weiter, weil seine Werte, Sprüche ... die habe ich übernommen. 

Doch trotzdem, hätten die "Götter in Weiß" ihren Job richtig gemacht, dann hätte es nicht an diesem Tag passieren müssen. Doch leider, dieser Berufsstand hat nichts dazugelernt und ich bin mir sicher, das mein Vater da kein Einzelfall ist. Leider kommt es zu solchen Fällen immer wieder. Da ist jemand regelmäßig beim Arzt, oft genug im Krankenhaus ... und dann werden Veränderungen nicht erkannt? 

Was bleibt ist die Erkenntnis ... Daddy, du fehlst mir! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen